Auswahlverfahren

Vorschlagsberechtigte für neue Jungwissenschaftler/innen

Alle Mitglieder des Stiftungsrats sind vorschlagsberechtigt. Jedes Stiftungsratsmitglied ist gehalten nur einen Vorschlag einzureichen.

Anforderungen an zu nominierende Jungwissenschaftler/innen

– Herausragend in technischer Forschung und Entwicklung
– Promotion oder herausragende Leistungen
– In der Regel nicht älter als 35 Jahre

Qualitätssicherung und Auswahl

Die Qualität der Vorschläge wird durch den Vorsitzenden und die stellvertretende Vorsitzende des Stiftungsrats überprüft im gegenseitigen Einvernehmen über eine  Auswahl entschieden.

Nachwuchs in der Technikforschung ist sehr wichtig für unsere Gesellschaft. Die Stiftung Werner-von-Siemens-Ring zeichnet daher seit 1977 besonders talentierte Jungwissenschaftlerinnen und Jungwissenschaftler aus.

Die Stiftung Werner-von-Siemens-Ring möchte mit ihrer Auszeichnung jungen Forschungstalenten Anerkennung entgegenbringen und gleichzeitig mit ihnen die Forschungslandschaft in Deutschland reflektieren und mitgestalten.

Wir ermöglichen eine positive und bezogen auf die Technikforschung interdisziplinäre Netzwerkerfahrung über Grenzen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft hinweg und schaffen so Lust auf neue Kooperationen, Raum für überraschende Ideen und Engagement für bessere Technikforschung.

Das stetig wachsende und sich erneuernde Netzwerk der Jungwissenschaftler umfasst mittlerweile alle Karrierestufen und bietet dadurch eine hervorragende Möglichkeit, realen Herausforderungen des Forschungssystems anhand von persönlichen Erfahrungen und Berichten auf den Grund zu gehen.