Prof. Dr. Heinz G. Schwärtzel

Schwaertzel-300

* 5. Juli 1936 in Eisweiler bei St. Wendel

Gesellschaft für Informatik

Lebenslauf

Prof. Schwärtzel (*1936) studierte Mathematik an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München. 1981 folgte er dem Lehrauftrag der Johannes-Kepler-Universität in Linz und wurde 1986 Honorarprofessor für „Digitale Systemtechnik“.
Seit 1991 ist er Honorarprofessor an der TUM in der Fakultät Informatik, speziell „System- und Software- Engineering“ sowie „Innovations- und Technologie-Management“. Außerdem lehrte Prof. Schwärtzel von 1995 bis 2006 im „Engineering Management Programm“ an der Technischen Universität Wien. 1996 war er Gastdozent für „Management of Large Software Systems“ am Center for Information Technology“ der North-Western-University, Evanston, Ill., USA.
Prof. Schwärtzel war langjähriges Mitglied im Advisory Board des EECS der UC Berkeley (1986-1996), sowie des LCS der Carnegie-Mellon-University, Pittsburgh. Seit 2004 ist er Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (ACATECH) und seit 2008 Ehrenmitglied der Gesellschaft für Informatik.

Funktionen

  • Gründer VdAR von „Schloss Dagstuhl – Leibniz Zentrum für Informatik“ (1989-2011)
  • Bereichsleiter „Zentrale Informatik-Technologien“ der Siemens AG (1981-1994)
  • Vizepräsident und Präsident der Gesellschaft für Informatik GI, Bonn (1987-1991)
  • Gründer VdAR des „Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz“ (DFKI), Saarbrücken & Kaiserslautern (1987-1994)
  • Gebietsleiter „Sytem-Technologien“ im Zentralbereich Technik der Siemens AG (1976)

Auszeichnungen

  • Ehrendoktor der Ingenieurwissenschaften, Universität des Saarlandes (2005)
  • Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst (1997)
  • Saarländischer Verdienstorden (1995)
  • Doctor of Technology honoris causa, Brunel University, Uxbridge, UK (1990