FRITZ PETER SCHÄFER – Ringträger 1984

Über die Person

Fritz_Peter_Schaefer
Schaefer_Verleihung

* 15. Januar 1931 in Bad Hersfeld
+ 25. April 2011 in Hannover

Fritz Peter Schäfer wurde wegen seiner Erfindung des Farbstofflasers, dessen wissenschaftlicher Erforschung und technischen Anwendung gewürdigt.

Werdegang

1951-1957 Studium der Physik und Chemie an der Universität Marburg.

1958-1969 Tätigkeit als Doktorand, Assistent und Dozent im Institut für Physikalische Chemie der Universität Marburg. 1960 Promotion.

1966 Entwicklung des ersten Farbstofflasers mit flüssigen organischen Farbstoffen.

1967 Habilitation für das Fach Physikalische Chemie.

1970 Leiter der Abteilung für Laserphysik und Direktor am Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie in Göttingen, Honorarprofessor an der Universität Marburg.

1971 initiierte Fritz Peter Schäfer die Gründung des Unternehmens Lambda Physik in Göttingen durch zwei seiner Diplomanden, aus der 1980 eine Tochterfirma in Boston entstand.

1979-1980 führte die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit der Firma Lambda Physik zur Entwicklung von Excimerlasern.

1983 Ernennung zum Honorarprofessor an der Universität Göttingen.