MANFRED FUCHS – Ringträger 2011

Über die Person

Manfred_Fuchs
D1182_034-kl
Ring_Fuchs

* 24. Mai 1938
+ 26. April 2014

Manfred Fuchs wurde ausgezeichnet, weil er die Anwendungssatellitentechnik erfolgreich weiterentwickelt hat – damit steht Deutschland auf diesem Gebiet weiter an vorderster Front in Europa.

Manfred Fuchs erhielt den Ring gemeinsam mit Hermann Scholl.

Werdegang

Besuch der Gewerbeschule in Bozen.

1955 Flugzeugschein.
Studium Flugzeugbau an der Technischen Lehranstalt in München.

1957-1959 Studium Flugzeugbau an der Ingenieurschule in Hamburg.

1959-1961 Flugzeugbauingenieur bei der Hamburger Flugzeugbau GmbH.

1961-1985 Mitarbeiter in der neu gegründeten Arbeitsgemeinschaft Entwicklungsring Nord (später ERNO Raumfahrttechnik) in Bremen.

1965 Gruppenleiter in der ERNO.

1969 Entwicklung Projekt ‚Spacelab‘.

1972 Hauptabteilungsleiter ‚Astrodynamik/Vorentwicklung‘ in der ERNO.

1973 Gründung des Arbeitskreis Spacelab Nutzung (ASN).

1981 Gesamtprokura bei der ERNO.

1982 Entwicklung Projekt ‚COLUMBUS‘.
1982 Abteilungsdirektor bei der ERNO.

1985 Einstieg bei OHB (dort Leitung Technik, Projekte und Marketing).

1994 Honorarprofessor an Hochschule Bremen.

2002 Entwicklung und Umsetzung des ‚SARLupe‘ Satellitenprojekts für die Bundeswehr.

2005 Ehrendoktorwürde an der Polytechnischen Universität Mailand.
2005 Konsul für Republik Kasachstan.