Ulrich Grillo

GRILLO_3x4

* 02. September 1959 in Köln

Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie

Lebenslauf

Nach seiner Ausbildung bei der Deutschen Bank AG in Duisburg studierte Ulrich Grillo Betriebswirtschaftslehre mit dem Abschluss als Diplom-Kaufmann an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Von 1987 bis 1989 war Ulrich Grillo bei der Arthur Andersen & Co. GmbH in Frankfurt am Main und von 1989 bis 1993 bei der A. T. Kearney GmbH in Düsseldorf beschäftigt, bevor er 1993 zur Rheinmetall-Gruppe wechselte. Dort war er zuletzt als Stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Rheinmetall DeTec AG in Ratingen tätig. Im August 2001 trat er in den Vorstand der Grillo-Werke AG ein und ist seit 2004 dessen Vorsitzender.

Ulrich Grillo war von 2006 bis 2012 Präsident der Wirtschaftsvereinigung Metalle, Düsseldorf/Berlin und von 2011 bis 2012 Vizepräsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI). Darüber hinaus war er von Juni 2007 bis Dezember 2012 Vorsitzender des BDI-Ausschusses „Rohstoffpolitik”.

Zum 1. Januar 2013 wurde Ulrich Grillo einstimmig zum Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gewählt. Am 24. November 2014 bestätigte die Mitgliederversammlung des BDI ihn für weitere zwei Jahre im Amt.

Herr Grillo engagiert sich in verschiedenen Aufsichtsräten und Beiräten.