Verleihung des Werner-von-Siemens-Rings und 100 Jahre Stiftung

Heute, am 13. Dezember 2016, wird der Werner-von-Siemens-Ring feierlich an Herrn Dr.-Ing Martin Herrenknecht übergeben und das 100-jährige Bestehen der Stiftung gefeiert. Der Werner-von-Siemens-Ring zeichnet Lebensleistungen in den Technikwissenschaften aus und wird seit 1916 verliehen. Er ist mit Smaragden und Rubinen besetzt, die Lorbeerblätter und -früchte darstellen, und wird in einer künstlerisch gestalteten Kassette aufbewahrt, die außen das Bildnis von Werner von Siemens trägt und eine Widmung des Preisträgers trägt.

Jeder Ring ist wie sein Träger ein Unikat. In diesem Jahr wurde der Werner-von-Siemens-Ring von Michael Berger aus Düsseldorf gestaltet. So wie der Werner-von-Siemens-Ring und die damit verbundene Goldschmiedekunst eine Brücke von einer Jahrtausende alten Technik der Metallbearbeitung zu aktuellsten Hightech-Entwicklungen schlägt, so verbindet die Stiftung die Träger des Werner-von-Siemens-Rings mit dem technischen Forschungsnachwuchs von heute – den Leistungsträgern von morgen.

Zur Verleihung des Werner-von-Siemens-Rings und zum 100-jährigen Jubiläum der Stiftung haben Bundespräsident Joachim Gauck, Bundesminister Sigmar Gabriel und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller Grußworte übermittelt. Die Grußworte finden Sie zusammen mit Erläuterungen zur Gestaltung des diesjährigen Werner-von-Siemens-Rings von Michael Berger und einer umfangreiche Betrachtung der Stiftung Werner-von-Siemens-Ring von 1916 bis heute von Prof. Dr. Dieter Hoffmann in der Festbroschüre zur Festveranstaltung am 13. Dezember 2016.

Die Festbroschüre mit der Möglichkeit zum Durchblättern
Die Festbroschüre mit der Möglichkeit zum Durchblättern