Forschung vor Ort vernetzen

Das Netzwerk von Jungwissenschaftlerinnen und Jungwissenschaftlern hat ein neues, spannendes Angebot: Mit Jungwissenschaftler vor Ort wird der interdisziplinäre Austausch in den Technikwissenschaften gestärkt.

Jungwissenschaftler vor Ort bedeutet, dass ausgezeichnete Jungwissenschaftlerinnen und Jungwissenschaftlern Ihre Forschung greifbar machen, zu sich ins Labor einladen und bei Kolloquien neue Möglichkeiten für einen anregenden Austausch bieten.

Auftakt war am 28. Februar 2018 der Besuch des Forschungscampuses der Robert Bosch GmbH in Renningen.

Prof. Dr. Hermann Scholl, Ehrenvorsitzender der Bosch Gruppe, und Dr. Michael Bolle, Vorsitzender der Geschäftsleitung Zentralbereich Forschung und Vorausentwicklung, hießen die Jungwissenschaftler herzlich willkommen und gaben einen Einblick in die beeindruckende Entwicklungsgeschichte der Robert Bosch GmbH und den hohen Stellenwert der Forschung für die Unternehmensentwicklung.

Der 2015 eröffnete Forschungscampus der Robert Bosch GmbH ist eine große Investition in die Zukunft und ein klares Bekenntnis zu industrieller Forschung. Open innovation bedeutet hier buchstäbliche Offenheit der Architektur und die Schaffung öffentlicher Bereiche.

In diesem spannenden Interaktionsumfeld haben sich die Jungwissenschaftlerinnen und Jungwissenschaftler und eingeladene  Mitarbeiter von Bosch in Vorträgen und Laborbesichtigungen zu prädiktiver Regelungstechnik, hochpräzisen Messmethoden, neuartigen Lichtquellen, Bilderkennung, Leistungselektronik und Kleinstsatellitensystemen ausgetauscht.

Die fachliche Breite der Vorträge hat die Möglichkeit für den berühmten Blick über den Tellerrand gegeben und wiedermal aufgezeigt, dass es auch eine große Anzahl möglicher Anknüpfungspunkte zwischen den vielen Anwendungsfeldern in den Technikwissenschaften. Mit dem Forschungscampus hat die Robert Bosch GmbH diesen erweiterten Blick und die anwendungsübergreifende Kooperation für ihre eigenen Forschungsgebiete institutionalisiert.

Das Fundament von Jungwissenschaftler vor Ort sind die in den vergangenen 40 Jahren ausgezeichneten Jungwissenschaftlerinnen und Jungwissenschaftler. Mit Ihren Expertisen und Karrieren decken sie die Technikwissenschaften mit einer großen Bandbreite ab und bieten in diesem Veranstaltungsformat spannende interdisziplinäre Einblicke und Anregungen.