Werner-von-Siemens-Ring für Tunnelpionier

Der wichtigste deutsche Technikpreis geht an Martin Herrenknecht – Weltmarktführer für Tunnelbohrmaschinen.

Der Stiftungsrat der Werner-von-Siemens-Ring hat am 11. Dezember 2015 im Haus der PTB, Berlin, in geheimer Wahl beschlossen, Dr.-Ing. E. h. Martin Herrenknecht in Anerkennung seiner herausragenden Leistung bei der technischen Entwicklung von Tunnelmaschinen und für deren erfolgreichen Einsatz unter schwierigsten geologischen Bedingungen den „Werner-von-Siemens-Ring“ – Ehrenring für Verdienste um Naturwissenschaft und Technik – zu verleihen.

Dr.-Ing. E. h. Martin Herrenknecht baut die größten Bohrgeräte der Erde. Seine Tunnelbohrer sind erste Wahl, wenn es um spektakuläre Projekte geht: Damit wurden unter anderem der Gotthard-Basistunnel, die vierte Röhre des Hamburger Elbtunnels und erst kürzlich ein Tunnel tief unter dem Bosporus gebohrt. Für seine herausragenden Technikentwicklungen ehrt die Stiftung Werner-von-Siemens-Ring Martin Herrenknecht mit dem wichtigsten deutschen Technikpreis, dem Werner-von-Siemens-Ring.

Der Werner-von-Siemens-Ring wird am 13.12.2016 im Rahmen einer Festveranstaltung in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften an Martin Herrenknecht verliehen.

Hier geht es zur offiziellen Pressemitteilung.

Pressekontakt

Désirée Tillack
Stiftung Werner-von-Siemens-Ring
c/o VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1
10623 Berlin
Telefon: (030) 310078-351
Fax: (030) 310078-225
presse@siemens-ring.de

www.siemens-ring.de