CARL VON LINDE – Ringträger 1916

Über die Person

* 11. Juni 1842 in Berndorf
+ 16. November 1934 in München

Carl von Linde begründete die Kältetechnik wissenschaftlich und dehnte sie bis zur Verflüssigung und Zerlegung der Luft aus. Die aktuellen Geltung der Kälte-Industrie ist in erster Linie der schöpferischen Tätigkeit und organisatorischen Kraft Carl von Lindes zu verdanken.

Werdegang

1861-1864 Studium des Maschinenbaus am Polytechnikum Zürich.

1868 außerordentlicher Professor der Maschinenlehre am Polytechnikum in München.

1870 grundlegende Veröffentlichung über „Wärmeentziehung bei niedrigen Temperaturen durch mechanische Mittel“. Die erste Kältemaschine baute die Maschinenfabrik Augsburg mit Ammoniak als Arbeitsflüssigkeit.

1879  Gründung der Gesellschaft für Lindes Eismaschinen in Wiesbaden als Ingenieurbüro ohne eigene Fertigung.

1891 Kälteversuchsstation für tiefste Temperaturen in München.

1895 erstmalige Luftverflüssigung bis -200°C in größerer Menge (3 l/h).

1902 erste Sauerstofffabrik in Höllriegelskreuth bei München.